en langChristiane Hutcap
wurde in Köln geboren. Bereits im Alter von sechzehn Jahren begann sie ihr Studium an der Musikhochschule Köln in der Meisterklasse von Prof. Igor Ozim. Zahlreiche Meisterkurse bei Salvatore Accardo, Wolfgang Marschner sowie im Rahmen der Tage für Neue Musik in Darmstadt bei Igor Ozim runden ihre Ausbildung ab, ebenso der intensive Kammermusikunterricht bei Prof. Günther Kehr an der Musikhochschule Köln. Christiane Hutcap kann auf mannigfaltige kammermusikalische Erfahrungen in verschieden Formationen vom Klaviertrio bis zum Oktett verweisen. Als Solistin ist sie sowohl im Duo mit Klavierpartnern als auch mit Orchester zu hören. Bereits in sehr jungen Jahren begann sich die Geigerin für die Unterrichtstätigkeit zu interessieren. 1984 wurde sie Fachbereichsleiterin der Streicherabteilung einer größeren Musikschule in der Nähe von Köln. Für viele Jahre hatte sie die Assistenz der Violinklasse von Igor Ozim an der Kölner Musikhochschule inne und erhielt 1994 den Ruf als Professorin an die Hochschule für Musik und Theater Rostock. Dort betreut sie seitdem eine eigene Violinklasse. 1998 gründete sie das Kammerorchester camerata rostochiensis aus eigenen Studenten sowie Studierenden der Viola-, Violoncello- und Kontrabassklassen der HMT Rostock. Christiane Hutcap gehört dem Ensemble als Bratschistin an. Viele ihrer Schüler und Studenten sind international erfolgreich, erlangen Preise und Stipendien bei Wettbewerben und Stiftungen.

Christiane Hutcap unterrichtet regelmäßig im Rahmen internationaler Meisterkurse.



en langChristiane Hutcap
was born in Cologne. At the age of sixteen she began her studies at Musikhochschule Köln with Prof. Igor Ozim. During this time she also visited numerous International Master Classes held by Salvatore Accardo, Wolfgang Marschner as well as a master class about contemporary music at the well-known "Tage der Neuen Musik Darmstadt" presented by Igor Ozim. For many years Christiane Hutcap took chamber music lessons from Prof. Günther Kehr at Musikhochschule Köln. She has great experience playing in various chamber music ensembles from piano trio to octet. As a soloist she plays together with piano duo partners and orchestras. At a very young age she took interest in teaching. In 1984 Hutcap became "head of strings" at a major music school near Cologne. For many years she also was the assistant of Igor Ozims at Musikhochschule Köln. In 1994 she received her professorship at Hochschule für Musik und Theater Rostock where she teaches her own violin class. In 1998 she also founded the chamber orchestra camerata rostochiensis. The members of the ensemble are violin students of her own and students of the viola-, violoncello- and double bass-professors of the HMT Rostock. Christiane Hutcap is member of camerata rostochiensis as one of the viola players. Many of her students are very successful in playing concerts, getting prizes and scholarships from International Violin Competitions and Foundations.

Christiane Hutcap teaches regularly at international Master Classes for Violin.